Die Kinder erleben die Welt der Bienen

„Nur was man kennt, kann man schützen!“- nach diesem Motto beobachten unsere Kinder vom Waldkindergarten heuer so viele Bienen, die Nektar für ihren Honig sammeln. Diesbezüglich besuchten wir den Imker Sebastian Matt, um die Welt der Bienen zu erleben. Bereits beim Eintreffen gab es Grund zum Staunen: Im schönen Garten summte und brummte es. Mächtig beeindruckt beobachteten die Kinder die Bienen, wie sie Blütennektar in den Bienenstock brachten. Die Kinder durften die vollen Waben bestaunen und erkannten sofort den Honig, der in die Waben gepresst war. Sebastian gestaltete einen tollen Vormittag gemeinsam mit unseren Kindern, führte in die Imkeraufgaben ein und beantwortete alle offenen Kinderfragen.

Die Kinder durften sogar noch bei der Imkerarbeit aktiv mithelfen. Geschützt in Imkerschutzkleidungen ging es mit den Kindern direkt zum Bienenstock und die Kinder waren von all den fleißigen Bienen beeindruckt. Vor allem beim Smoken- eine Mischung aus vielen Heilkräutern- fanden unsere Kinder einen tollen Zugang zum Imkerhobby.

Zur Stärkung gab es dann sogar noch leckere Brote mit selbst geschleudertem Honig.