Hebesatz: 3 % des Erschließungskostenfaktor EUR 172,00 das sind EUR 5,16

Berechnung:
Summe aus Hebesatz x 150 v.H. x Fläche des Bauplatzes in m2 plus Hebesatz x 70 v.H. x Baumasse des Gebäudes in m3.(=Hebesatz*1,5*Bauplatz +Hebesatz*0,70*Baumasse)
Bei Zubauten kommt nur die Baumassenvergrößerung bzw. ein Bauplatzanteil unter Berücksichtigung bereits geleisteter Erschließungskosten zur Verrechnung.

GR-Beschluss vom 21.11.2016

EUR 5,83 / m³ der Bemessungsgrundlage (Baumasse)

Mindestanschlussgebühr 4.200,00 EUR und Höchstanschlussgebühr 12.500,00 EUR
Von der Höchstgebühr ausgenommen sind Wohnanlagen mit mehr als 4 Wohnungen.

Rechtsgrundlage:
Finanzausgleichsgesetz, Kanalgebührenordnung vom 21.12.1994 geändert mit GR-Beschluss vom 18.11.2019

EUR 2,20 / m³ Bemessungsgrundlage ist die Baumasse laut Tiroler Verkehrsaufschließungsabgabengesetz

Rechtsgrundlage:
Finanzausgleichsgesetz, Wasserleitungsgebührenordnung vom 10.10.2001, geändert mit GR-Beschluss vom 18.11.2019