Wappen30pxKundmachung:  Entwurf des Bebauungsplanes - für
1) Gst 3653/1 und 3654/1  Originalkundmachung....
2) Gst 1172 und Teilflächen von  Gst 379, 381 und 5830  Originalkundmachung....

Wappen30px

Stellenausschreibung Mitarbeiter/in im Gemeindeamt

Im Gemeindeamt Breitenbach am Inn wird die Stelle eines teilzeitbeschäftigten Mitarbeiters/einer teilzeitbeschäftigten Mitarbeiterin im Meldeamt/Bürgerservice mit 25 Wochenstunden im Entlohnungsschema I in der Entlohnungsgruppe c zur ehestmöglichen Besetzung ausgeschrieben.

Wappen30px

Stellenausschreibung Wassermeister/in
 In der Gemeinde Breitenbach am Inn wird die Stelle eines vollbeschäftigten Wassermeisters/einer vollbeschäftigten Wassermeisterin mit 40 Wochenstunden zur ehestmöglichen Besetzung ausgeschrieben.

Wappen30px
Informationsabend im Tagungshaus Wörgl, Brixentalerstraße 5
20. Oktober 2021 um 18.00 Uhr

FLW Bebauungsplan

 

2. Fortschreibung des
Örtlichen Raumordnungskonzeptes
der Gemeinde Breitenbach am Inn

Achtung: Antragsfrist bis 31. Oktober 2021! (Download Ansuchen um Aufnahme..)

Mit Gemeinderatsbeschluss vom 20.07.2021 hat der Gemeinderat der Gemeinde Breitenbach am Inn beschlossen, das derzeit gültige Örtliche Raumordnungskonzept (ÖROK) einer zweiten Fortschreibung zu unterziehen. Das seit 2013 gültige Örtliche Raumordnungskonzept ist Voraussetzung für allfällige Umwidmungen. Die Gültigkeit dieses Konzeptes läuft mit 05.11.2023 ab. Die Festlegungen des ÖROK sind die Grundlage für den Flächenwidmungsplan und die darin festgelegten Widmungen.

Helm auf beim Radfahren - dringender Appell an die Vernunft und Eigenverantwortung....

weiter....

Kundmachung Land Tirol 1 Verordnung der Bezirkshauptmannschaft zur Bekämpfung der Schafräude für 2021 weiter zum Original ....

SchafBekämpfung der Brucella ovis Infektionen in den Tiroler Schafzuchtbeständen; Weide- und Versteigerungsbestimmungen 2021

zum Aushang....

Wappen30px

Kanalgebühr bei Schwimmbad (Pool) Füllungen
Die Wasserfüllung erfolgt über die Hauswasserleitung und ist immer zu bezahlen.
Wenn unbehandeltes Wasser nicht in den Fäkalkanal eingeleitet wird, kann ein schriftliches Ansuchen auf Befreiung der Kanalgebühr an die Gemeinde Breitenbach am Inn übermittelt werden. Die Wassermenge in m³, die Behandlungsart des Wassers sowie die Art der Ableitung sind nachzuweisen bzw. glaubhaft zu machen!
Ansonsten gibt es ausnahmslos keine Kanalgebührenbefreiung!