News aus dem Gemeindeamt
Wappen30pxKundmachung: 
Anzahl der an SARS COV-2 infizierten Personen (bestätigte Coronafälle) in der Gemeinde Breitenbach am Inn:
Stichtag: 5.4.2020
Anzahl: 3
Geheilt: 2
 
Wappen30pxKundmachung: 

Verordnung über die teilweise Schließung von Kindereinr-, Bildungs- und Betreuungsichtungsen weiter...

 
Wappen30pxKundmachung: 

Verordnung über die Zusammenkunft größerer Menschenmengen weiter...

 

Pleassinger 2018 1"Da Pleassinger", unsere Gemeindezeitung in der Ausgabe 2020-1 ist erschienen                    

 

zum Download-Archiv.....

Wappen30pxAb 3.4.2020 sind die benachrichtigten Briefsendungen und Pakete bei der Postpartnerstelle in Kundl und nicht mehr auf dem Postamt Brixlegg abzuholen!

Wappen30px

Stellenausschreibung Mitarbeiter/in in der Finanzverwaltung

 Im Gemeindeamt Breitenbach am Inn wird die Stelle eines teilzeitbeschäftigten Mitarbeiters/einer teilzeitbeschäftigten Mitarbeiterin in der Finanzverwaltung im Entlohnungsschema I in der Entlohnungsgruppe c ab 1.5.2020 ausgeschrieben.

Wappen30px

Stellenausschreibung Mitarbeiter/in im Bürgerservice

Im Gemeindeamt Breitenbach am Inn wird die Stelle eines teilzeitbeschäftigten Mitarbeiters/einer teilzeitbeschäftigten Mitarbeiterin im Bürgerservice mit 30 Wochenstunden im Entlohnungsschema I in der Entlohnungsgruppe c ab 1.5.2020 ausgeschrieben.

Wappen30pxKundmachung: 

Sehr geehrte Gemeindebürger und Gemeindebürgerinnen!

Aufgrund der dramatischen Ereignisse in unserem Land wurde für alle offenen Fragen in der Bezirkshauptmannschaft Kufstein eine Telefonhotline-Nummer eingerichtet.

Die Nummer lautet 05372/606-6020.

Unter dieser Nummer stehen rund um die Uhr sachkundige Personen für Auskünfte zu Verfügung.

 

Kundmachung Land Tirol 1 Verordnung der Bezirkshauptmannschaft zur Bekämpfung der Schafräude für 2020 weiter zum Original ....

 

 

Wappen30px

Hecken über Gemeindestraßen

In letzter Zeit haben die Beschwerden wegen der Sichtbeeinträchtigung und erschwerten Passierbarkeit von Gemeindestraßen aufgrund von wuchernden Hecken zugenommen. Wir appelieren an die Vernunft der betroffenen Liegenschaftseigentümer, dass sie in den nächsten Wochen ihre Hecken so zurückschneiden, dass die Gemeindestraßen ihre ursprüngliche Passierbarkeit und Verkerhrssicherheit wiedererlangen.

 Im Nichtbeachtungsfalle behält es sich die Gemeinde Breitenbach am Inn vor, ohne weitere Mitteilung von § 422 Abs. 1 des Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuches Gebrauch zu machen und die über dem Luftraum der Gemeindestraßen befindlichen Pflanzen durch den Gemeindebauhof entfernen zu lassen.

 

Kundmachung Land Tirol 1

Rauschbrand-Schutzimpfung 2020

Nach wie vor ist die Verordnung des Landeshauptmannes betreffend Maßnahmen zur Abwehr und Tilgung des Rauschbrandes in Kraft, wonach auf diesbezüglich gefährdete Almen und Weiden Rinder bis zu vier Jahren nur dann aufgetrieben werden dürfen, wenn sie im laufenden Jahr vor dem Auftrieb nachweislich einer Rauschbrandimpfung unterzogen worden sind.

SchafBekämpfung der Brucella ovis Infektionen in den Tiroler Schafzuchtbeständen; Weide- und Versteigerungsbestimmungen 2020

zum Aushang....